Spielmodus

Wir spielen jeden Freitag um 19.00 Uhr unsere Vereinsserie. Abweichende Spieltage und Uhrzeiten versuchen wir rechtzeitig bekanntzugeben.

Diese Vereinsserie wird als kleiner Preisskat durchgeführt. Kartengeld bereits inklusive, entrichten Vereinsmitglieder wie Gäste gleichermaßen 6 €. Hinzu kommen die verlorenen Spiele (1.-3. je 0,50 €, ab dem 4. je 1 €). Gespielt wird nach den internationalen Skatregeln, auf eine doppelte Listenführung verzichten wir. Sämtliche Listen werden am Folgetag geprüft und nötigenfalls korrigiert.

Gastspieler sind herzlich willkommen. Gerne nehmen wir auch neue Mitglieder in unsere Reihen auf. Unser Jahresbeitrag liegt schon lange konstant bei 35 €. Eine Mitgliedschaft in unserem Verein bedeutet nicht nur die Aufnahme in eine große Familie, wir unterstützen zudem viele gemeinsame Aktivitäten organisatorisch und finanziell:

  • Ligaspielbetrieb
  • Punktturniere
  • alljährlich einen gemütlichen Abend samt Ehepartner/Familie
  • und noch so manches mehr

 Jugendliche

  • sind vom Jahresbeitrag befreit
  • zahlen kein Startgeld
  • können trotzdem gewinnen!

Für die Jahreswertung wird aus allen gespielten Serien der Gesamtschnitt berechnet, bei einer geforderten Mindestanzahl von 24 Serien im Jahr.

Wir spielen nach Setzliste: Die Ergebnisse der Vorwoche entscheiden über die Tischeinteilung.

2017 wurde gemäß Mitgliederbeschluss ein leicht abgewandelter Modus erprobt, indem gegen Jahresende hin nach Tabellenstand gesetzt wurde. Trotz positiver Resonanz sind wir zum herkömmlichen Modus zurückgekehrt. Im Jahre 2019 wurden über die letzten zwei Monate hinweg die ersten 3 Tische nach Tabellenstand gesetzt, was womöglich 2020 erneut so gehandhabt wird. Desweiteren soll pro Quartal ein Doppelspieltag stattfinden, dann um 18 Uhr beginnend. Dies soll den Mitgliedern, die wechselnde Arbeitsschichten haben, entgegenkommen. Bislang kamen jene manchmal nur schwer auf die geforderte Mindestserienzahl.


Oftmals finden sich vorher schon 1-2 Tische zu einer gemütlichen Skatrunde zusammen. Hier wird ein fröhlicher Skat geklopft. Keiner wird reich oder arm dabei.


Die Zeit bis kurz vor Mitternacht wird oft mit einem Privatskat ausgefüllt. Beim Listenskat Tischeinteilung durch Losentscheid und 10 € Einsatz, oder Pfennigskat (1/2 ct). Jeder, wie es ihm beliebt.